Feiern wie die Finnen

Einen Sinn fürs Feiern haben sie, die Finnen, so viel ist klar. Sowohl im Sommer, wenn die Sonne kaum untergeht, als auch im Winter, wenn es immer dunkel ist, wird gefeiert. Die wichtigsten Feste in Finnland stellen wir hier vor.

Der Vappu Feiertag wird in der Macht auf den 1. Mai und am 1. Mai gefeiert. In der Nacht ziehen die Menschen, vor allem Studenten, durch die Straßen und feiern kostümiert, am Feiertag selbst finden in den Parks der großen Städte Picknicks statt.

Im Juni wird das Mittsommerfest gefeiert, ein Fest mit einem ganz speziellen Stellenwert. Am Samstag zwischen dem 20. und 26. Juni wird das aus heidnischer Tradition stammende Fest begangen, das ursprünglich Ukko, dem Gott des Donners, gewidmet ist. Zu Mittsommer werden Freudenfeuer entzündet, es wird getanzt und gefeiert und an diesem Wochenende finden traditionell Hochzeiten und Konfirmationen statt. Die Tradition besagt, dass unverheiratete Frauen, die sieben verschiedene Blumen pflücken und in dieser Nacht unter ihr Kopfkissen legen, ihren zukünftigen Ehemann im Traum zu sehen bekommen. Ein Fest voller Mystik und Liebe!

Traditionell wird am Mittsommerabend ein mit Blättern geschmückter Baum aufgerichtet, um die getanzt wird. Der Baum wird „Majstang“ genannt, dies geht auf das Wort „maja“ zurück, das bedeutet „mit Blumen schmücken“.

In der dunklen Jahreszeit wird das Fest der Unabhängigkeit gefeiert. Am 6. Dezember 1917 erklärte Finnland seine Unabhängigkeit, seitdem wird dieser Tag als Nationalfeiertag begangen. Wenige Wochen später wird Weihnachten gefeiert, in Finnland ein ganz besonderes Fest. Denn immerhin soll im finnischen Rovaniemi der Weihnachtsmann wohnen, der nach dem Abendessen am 24. Dezember die Geschenke bringt. In Finnland heißt der Weihnachtsmann übrigens Joulupukki.

Diese kleine Auswahl an finnischen Festen wird fortgesetzt – hier auf Finnland Kota!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner